Wie soll das gehen- Absicherung bei Berufsunfähigkeit? Und dann auch noch richtig…..

Es dürfte mittlerweile den Meisten klar sein, dass die gesetzliche Erwerbsminderungsrente „im Fall der Fälle“ nicht zum (über) leben reicht.

Für alle, die daran zweifeln: „Werfen“ Sie doch einfach einen Blick in die Rentenauskunft; dort sehen Sie die Höhe der Erwerbsminderungsrente „schwarz auf weiß“ und gleich zu Beginn.

Dass im Schnitt jeder Vierte Erwerbstätige einmal in seinem Leben über kurz oder lang berufsunfähig sein wird, ist ebenso eine altbekannte Wahrheit.

Die möglichen Ursachen für eine Berufsunfähigkeit siehe auch hier im Bericht von „Focus Money Online“:

Hier zum Bericht von Focus!

Ergo: Sie kommen ausschließlich mit privatem Versicherungsschutz „über die Runden“, wenn Sie weiterhin „selbst bestimmt“ leben und nicht von „staatlicher Fürsorge“ abhängig sein möchten.

Aber bei welcher Versicherung und welchen Tarifen? Welche Kombination „passt“ zu Ihrer Tätigkeit, Person + Ihren Wünschen?

Wie siehe Ihre persönliche Situation (Hobby`s, Gesundheit) aus?

Wie reagieren Gesellschaften auf gesundheitliche Einschränkungen? Reagieren alle gleich, oder gibt es Unterschiede?

Diese Fragen sind in der Tat nicht einfach zu beantworten, denn es gibt mittlerweile auch sehr viele gute Absicherungsvarianten + Extrabausteine (Stichworte: Arbeitsunfähigkeitsklausel; Verzicht auf Beitragsanpassung; erhöhte Leistung im Pflegfall, lebenslange Rente, etc. pp).

Was hilft hier? Na gute persönliche Beratung von Leuten mit Ahnung, was denn sonst?

Der Berater mit Ahnung wird mit Ihnen die möglichen Gesellschaften und Tarife auswählen, Ihnen bei der Voranfrage (was ist denn das schon wieder?) behilflich sein und last but not least Sie auch im Leistungsfall betreuen.

Alternative? „Alles selbst erledigen“, in irgendwelchen Onlinerechnern alles berechnen + eine völlig falsche Absicherungsvariante heraus suchen. Weiter werden Sie Fehler bei der Antragstellung machen; wie eine Voranfrage geht und was der Unterschied zur Antragstellung ist, wissen Sie sowieso nicht und darüber hinaus vielleicht nicht einmal Geld sparen. Wie der Leistungsfall- also bei Berufsunfähigkeit- läuft, wollen wir jetzt gar nicht wissen.

Na, besser nicht, das kann ja nur schief gehen…..

Lassen Sie sich daher bei einem langjährig erfahrenen Berater (schauen Sie auf die Bewertungen im Internet; hier z.B. unsere: Unsere Bewertungen hier ansehen!) beraten, dann wird das in aller Regel funktionieren.

Nun wünschen wir Ihnen viel Erfolg in dieser sehr wichtigen Sache!!!

Das Team vom Versicherungsmakler in  Offenburg und rund um Offenburg  (auch Durbach, Zell -Weierbach, Rammersweier, Fessenbach, Neuried, Kehl, Lahr) mit Versicherungslösungen für Privatkunden und Gewerbetreibende.

PS: Und wer schon mal rechnen möchte, hier bitteschön: Vergleichsrechner

FacebookTwitterXING
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, der Erhebung von Daten durch YouTube, sowie dem Tracking Ihres Nutzungsverhaltens durch Google Analytics zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF
Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.